Unsere Ausrichtung

Bindungsorientiert



Es ist unser menschliches Grundbedürfnis, eine intensive Nähe zu besonderen Bezugspersonen zu haben. Mit diesen Bindungspersonen als „sichere Basis“ können sich Kinder offen und neugierig mit ihrer Umwelt auseinandersetzen, Selbstwertgefühl und das erforderliche Vertrauen in ihre soziale Umgebung erwerben. Dies ist eher nur in kleinen Gruppen mit niedrigem Betreuungsschlüssel umsetzbar. Eine ausreichende Zahl von Pädagog-Innen ist für unsere Kita deshalb wichtig.

Familienorientiert



Bei uns steht nicht das Kind im Vordergrund sondern die ganze Familie. Ein Kind kommt nie allein, sondern immer im Kontext seiner Herkunft, Geschichte und sozialen Struktur. Mutter und Vater werden gleichermaßen einbezogen und tragen gemeinsam mit Pädagogen aber auch anderen Eltern zur Entwicklung des Kindes bei. Uns als Verein ist es somit wichtig, dass wenn möglich beide Elternteile innerhalb der Elterninitiative aktiv werden und gemeinsam mitgestalten.

Werteorientiert



Kinder benötigen Werte. Werte geben Orientierung und Halt in einer immer schneller werdenden Gesellschaft. Werte unterliegen jedoch auch einem Wandel. Für Kinder ist es wichtig Menschen um sich zu haben, die ihnen Werte vermitteln können und die selbst nach diesen Werten leben. Neben vielen anderen Werten sind uns Vertrauen, Wertschätzung, Tolerenz, Offenheit und Ehrlichkeit wichtig und diese möchten wir Eltern und Päda-gogen unseren Kindern vermitteln.



Wissenswertes


Freie Trägerschaft

Um eine Kita in Leipzig zu betreiben ist es erforderlich, dass man entweder eine Zulassung als freier Träger der Jugendhilfe bekommt oder unter das Dach eines existierenden Trägers geht. Wir haben uns als zukünftiger Betreiberverein der Kita dafür entschieden, eine Kooperation mit dem Träger "Freier Kindergarten Leipzig e.V." einzugehen. Der Freie Kindergarten e.V. ist als freier Träger bereits seit mehr als 20 Jahren in Leipzig etabliert und beide Vereine passen inhaltlich sehr gut zueinander.


Elterninitiative

Unsere Elterninitative ist ein von Eltern gegründeter gemeinnütziger Verein, indem alle Eltern durch ihr Engagement zur Weiterentwicklung des Vereins beitragen und gemeinschaftlich unser festgelegtes Vereinsziel umzusetzen versuchen. Im Frühjahr/Sommer 2017 wollen wir gemeinsam mit unseren PädagogInnen unsere kleine familien-, werte- und bindungsorientierte Kita in Leipzig eröffnen und 36 Kindern einen Platz bieten, wo sich ihrem Wesen entsprechend optimal entfalten können.

 


Kitagründung

Eine Kita zu gründen ist kein einfaches Vorhaben. Es erfordert von uns Eltern viel Zeit, Geduld und Durchhaltevermögen. Es sind viele, wenn auch spannende Aufgaben gemeinschaftlich zu bewältigen. Ein Objekt muss gefunden und das Jugendamt mit konkreten Ergebnissen überzeugt werden. Auch müssen Konzepte geschrieben und geeignetes Personal gefunden werden. All dies haben wir schon zu einem großen Teil bewältigt sehen nun der nächsten Etappe gespannt entgegen.




LeiKiLa's stellen sich vor

Daniel Bäde

 

 

 

Die Gründung einer kleinen Eltern-Initiativkita ist für mich eine Herzensangelegenheit. Ich bin inspiriert von der Idee, dass Eltern gemeinsam mit Betreuern einen Ort schaffen, wo sich Kinder optimal und individuell entwickeln können. Ich trete dafür ein, dass diese Vision bald Wirklichkeit wird.

Nadine Bäde

 

 

Mit der Gründung unserer bindungsorientierten Klein-Kita möchte ich gemeinsam mit anderen Eltern, Kindern eine Betreuung anbieten, in der sie geborgen und behütet außerhalb ihrer Familie die spannende und aufregende Welt weiter entdecken und ihr Potential optimal entfalten

Tina Hillner

 

 

 

Für meine Tochter möchte ich eine Kita schaffen in der sie sich geborgen und sicher fühlt. Wo sich die Pädagogen verwirklichen und wir als Eltern ihre Arbeit unterstützen können.Auch ist es mir sehr wichtig, dass sich die Betreuungssituation für Kinder verbessert und sich Eltern durch unser Projekt inspiriert fühlen.

Sebastian Debold

 

 

 

Ich möchte mit LeiKiLa einen guten Kindergarten schaffen, in dem sich sowohl unsere Kinder, als auch deren Betreuer geborgen fühlen. Da die Situation in der Stadt nicht ausreicht allen diese Möglichkeit zu geben, möchte ich mit meiner Arbeit bei LeiKiLa einen Beitrag zur positiven Veränderung leisten